Espace Arlaud

Ab dem 5. November 2020 und bis auf weiteres sind die Museen von Kanton Waadt geschlossen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. Das älteste Lausanner Museum hat einen multikulturellen Auftrag. Auf vier Stockwerken werden im Rahmen von Sonderausstellungen die kantonalen Museen, lokale und internationale Künstler präsentiert. Das Museum ist nur geöffnet, wenn es eine temporäre Ausstellung beherbergt.

Share 
Espace Arlaud

  Auf der Karte anzeigen

Praktische Informationen

1841 wurden dank der Grosszügigkeit des Malers Marc-Louis Arlaud und mithilfe der Stadt und des Staates in Lausanne unter ein und demselben Dach ein Kunstmuseum und eine Designschule eingeweiht. 1906 zog das Museum in den Palais de Rumine um, die Schule blieb bis 1964 vor Ort, dann zog sie in die Avenue de l’Elysée und 2007 nach Renens um.

1997 wurde das strenge neoklassizistische Gebäude mit Finesse restauriert und erhielt seine Stattlichkeit und seine kulturelle Berufung zurück. Unter dem Namen Espace Arlaud wurde es zur Lunge der kantonalen Museen – Kunst, Fotografie, Geschichte, Geologie, Zoologie und Münzen – und der Kantons- und Universitätsbibliothek, deren Sonderausstellungen hier im Wechsel organisiert werden. Es ist sehr gefragt und wird mitunter auch für externe Veranstaltungen genutzt, die mit seinem kulturellen Auftrag in Einklang sind.